Erfolge der Alemannia

  

Teilnahme an der Endrunde der deutschen Meisterschaft 1938

         

      

      

1. Mai 1953, Vizepokalsieger 1:2 gegen Rot-Weiss Essen in Düsseldorf

           

      

     

22. Mai 1965, Vizepokalsieger 0:2 gegen Borussia Dortmund in Hannover

              

      

       

6. Mai 1967, Pokal-Halbfinale 1:3 gegen den Hamburger Sportverein (HSV)

      

     

      

Bundesliga Aufstieg 1967

             

      

  

Bundeliga-Klassenerhalt 1968 mit 34-34 Punkten

  

  

Deutscher Vize-Meister 1969, mit 38-30 Punkten, 1 Punkt vor Borussia Mönchengladbach, 8 Punkte hinter dem FC Bayern München

           

     

      

19. August 1970, Pokal-Halbfinale 0:4 gegen den 1.FC Köln

       

        

       

2.Liga-Aufstieg 1999 als Meister in der 

Regionalliga West/Süd-West 

      

    

     

29. Mai 2004, Vizepokalsieger 2:3 gegen Werder Bremen in Berlin

    

      

  

UEFA-Cup Teilnehmer 2005

 

  • 3.Runde, bester deutscher Zweitligst im Europapokal bis heute

  • 3 Siege (bei FH Hafnarfjörður, zu Hause gegen OSC Lille und bei AEK Athen)

  • 3 Unendschieden (zu Hause gegen FH Hafnarfjörður, zu Hause gegen Zenit St. Petersburg und zu Hause gegen AZ Alkmaar)

  • 2 Niederlagen (bei FC Sevilla und AZ Alkmaar)

       

  • Die Heimspiele im UEFA-Cup fanden im Kölner Rhein-Energie Stadion statt, da der alte Tivoli nicht nachweisen konnte, ein ein reines Sitzplatzstadion zu sein.

            

      

      

Bundesliga-Aufstieg 2006 als Vizemeister der 2.Bundesliga

     

     

  

Ewige Tabelle der 1.Bundesliga: Platz 31

(Stand: September 2009)

      

 

Ewige Tabelle der 2.Bundesliga: Platz 1

(Stand: Januar 2010)

 

       

 

Ewige Tabelle der Oberliga West: Platz 4

 

  (Auflösung der Liga im dem Sinne - daher Änderungen nicht mehr möglich)

       

      

54 Spielzeiten erstklassig

 

40 Spielzeiten zweitklassig

 

9 Spielzeiten drittklassig

 

6 Spielzeiten keine Meisterschaftsteilnahme

      

    

Höchster Sieg: 08. Oktober 2010

 

1.FC Rheinland Übach-Palenberg - Alemannia Aachen

 

1:24